Pirmasens

&nb

Unser Lehrgangsangebot 2018

Alle Lehrgänge können unter bestimmten Voraussetzungen finanziell gefördert werden. Eine Übernahme der Lehrgangsgebühren durch Bildungsgutschein ist möglich.

Wenn Sie Interesse an einem Lehrgang haben, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir laden Sie auch gerne zu einem persönlichen Informationsgespräch ein. Wir beraten Sie gerne !

AAW Arbeitskreis für Aus- und Weiterbildung e.V.
Emil-Kömmerling-Straße 41
66954 Pirmasens
Tel.: 06331 / 1431-0
E-Mail: pirmasens@aaw.de
AnsprechpartnerIn: Frau Schwerdtfeger; Herr Eich

_________________________________________________________________________________________________________

 

Haushaltsassistenz in der Pflege /
zusätzliche Betreuungskraft nach § 53c SGB XI Pirmasens
(TEILZEIT)

Dauer: 13.08.2018 - 06.11.2018

Der Lehrgang dient der Vorbereitung auf eine Tätigkeit als Betreuungsassistent/in für Menschen in Pflege-einrichtungen, in Hausgemeinschaften oder in eigenen privaten Haushalten, die infolge altersbedingter Fähigkeitsstörungen, psychischer Erkrankungen oder geistiger Behinderungen in ihrer Alltagskompetenz beeinträchtigt sind. 

Zu den Aufgaben als Betreuungsassistent/in gehört es, die Pflegeheimbewohner zu Alltagsaktivitäten zu motivieren und sie dabei zu unterstützen und zu betreuen, so z.B. beim Malen und Basteln, bei leichten Handwerks- und Gartenarbeiten, beim Kochen und Backen, bei Spaziergängen und Ausflügen, beim Basteln von Erinnerungsalben und bei anderen Tätigkeiten, die das Wohlbefinden der Betreuten verbessern. Darüber hinaus helfen sie mit begleitenden pflegerischen Unterstützungsleistungen (z.B. Hilfe bei der Nahrungsaufnahme), die bei der Durchführung von Betreuungs- und Aktivierungsmaßnahmen erforderlich sind.

Ziel der Qualifizierungsmaßnahme ist es, fachliche Grundkenntnisse und damit Grundlagen für eine qualifizierte Begleitung und Betreuung hilfe- und/oder pflegebedürftiger Menschen zu vermitteln. Der Lehrgang gliedert sich in zwei Phasen. Auf eine Qualifizierungsphase (Dauer: 9 Wochen) folgt ein Betriebspraktikum von 3 Wochen in einer Einrichtung der Pflege.

Inhalte:

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Grundlagen Gerontologie
  • Demenz und Umgang mit Demenzkranken
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Erste Hilfe
  • Aktivierung und Beschäftigung
  • Ernährungslehre und Haushaltsführung
  • Betreuungsservice
  • Betriebspraktikum

--> INFO-FLYER zum DOWNLOAD

________________________________________________________________________________________________

 

 

Freie Angebote für alle Bildungsinteressierten

  • EDV Training

Grund- und Aufbaukurse MS-Office (Word, Excel, Power Point, Outlook)

 

 

Fit für den Job für Flüchtlinge in RLP

Dauer: 1. Januar 2018 - 31. Dezember 2018

Mit der Zahl der Flüchtlinge insgesamt steigt auch die Zahl jugendlicher Flüchtlinge. Ein wesentliches Ziel der rheinland-pfälzischen Landesregierung ist es, jedem jungen Menschen eine zu seinen individuellen Bedarfen passende Unterstützung zu bieten. Das dient nicht nur den Jugendlichen selbst, sondern ist angesichts perspektivisch sinkender Schulabgängerzahlen auch zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in Rheinland-Pfalz geboten. Dieses Angebot wird durch den vorliegenden Förderansatz auf die Zielgruppe der jugendlichen Flüchtlinge ohne Ausbildung und Arbeit erweitert. Mit „Fit für den Job für Flüchtlinge“ sollen die jungen Menschen dabei unterstützt werden, baldmöglichst erfolgreich in eine Ausbildung oder Beschäftigung einmünden zu können.

Projektinhalt ist die Förderung  für jugendliche Flüchtlinge bis 25 Jahre in Rheinland-Pfalz, die bei der beruflichen Integration Unterstützung benötigen. Die Teilnahme steht allen Jugendlichen offen, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, dem SGB II oder SGB VIII erhalten und über eine ausreichende Sprachkompetenz verfügen, um das Projekt voraussichtlich erfolgreich abschließen zu können. Um einen Zugang zu den Jugendlichen zu erhalten, arbeiten wir eng mit dem Jobcenter der Stadt Pirmasens sowie dem Kommunalen Jobcenter des Landkreises Südwestpfalz zusammen.

Der Förderansatz „Fit für den Job“ ist modular aufgebaut und umfasst Elemente auf vier Ebenen:

  • Modul 1: Situationsanalyse und Förderplanung
  • Modul 2: modulare Förderstruktur
  • Modul 3: Betriebliche Praktika
  • Modul 4: Sozialpädagogische Begleitung

Die modulare Förderstruktur umfasst Angebote in den folgenden Bereichen:

  • Förderung der individuellen Berufswegeplanung und Bewerbungstraining
  • Allgemeine Basisqualifizierung  (Sprachförderung, berufsbezogenes Rechnen)
  • Training von Schlüsselkompetenzen
  • Fachpraktische und fachtheoretische Qualifizierung in verschiedenen Berufsbereichen (Pflege, Hauswirtschaft, Farbe, Elektro)

Das Projekt wird gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie die Jobcenter der Stadt Pirmasens und des Landkreises Südwestpfalz.

--> INFO-Flyer zum Download

 

Reintegrationsseminar mit sozialpädagogischer Betreuung (VOLLZEIT)

Dauer: 5. März 2018 - 3. September 2018

Arbeitsuchende Arbeitnehmer/innen mit gesundheitlichen Einschränkungen zu einer angemessenen, möglichst dauerhaften Tätigkeit zu befähigen, ist die zentrale Aufgabe der beruflichen Rehabilitation. Trotz eines zunehmenden Verständnisses für die Belange und Probleme von Schwerbehinderten und Rehabilitanden stellen sie in der Gesellschaft eine Minderheit dar, die sich noch häufig mit Vorurteilen und Ressentiments konfrontiert sieht. Insofern haben sie es gerade im Berufsleben doppelt schwer. Deshalb kommt der Berufswahl bzw. Tätigkeitsfindung eine besondere Bedeutung zu. Wichtig ist dabei, neben der gegenwärtigen auch die zukünftige Leistungsfähigkeit realistisch einzuschätzen. Hier setzt der Lehrgang an: Er bietet den Teilnehmern und Teilnehmerinnen eine gezielte, berufspraktisch orientierte Weiterbildung und eröffnet ihnen ein breit gefächertes Betätigungsfeld.

Der Lehrgang gliedert sich in zwei Phasen. Einer fünfwöchigen theoretischen Einführungsphase folgt ein 21-wöchiges Betriebspraktikum. Während des Praktikums findet wöchentlich mittwochs ein Unterrichtstag statt.

Inhalte:

    • Wirtschaftskunde
    • Kaufmännisches Rechnen
    • Schriftverkehr im Berufsalltag
    • Berufspraktische Übungen zur EDV
    • Arbeits-/Sozial- und Kündigungsschutzrecht
    • Berufspraktische Übungen für die betriebliche Einarbeitung

      --> INFO-Flyer zum Download

       _________________________________________________________________________________________________________________

       

       

       

      _________________________________________________________________________________________________