Herzlich willkommen bei unseren Lehrgangsangeboten

Bei Fragen zu einzelnen Lehrgängen oder zu Ihren Teilnahmemöglichkeiten, rufen Sie uns einfach unter 06341-9273-0 an oder mailen (landau@aaw.de) Sie uns.

Wir helfen Ihnen gerne weiter und vereinbaren auf Wunsch auch individuelle Berat

 

Bildungsangebot 2021

Bildungsangebote mit Bildungsgutschein

 

JUMP! mit Zusatzqualifikation in die Ausbildung

JUMP unterstützt ausbildungsreife Jugendliche dabei, nach einem erfolgreichen Schulabschluss ihre beruflichen Ziele zu definieren.

Ziel des Projektes ist der Übergang in Ausbildung bzw. die Übergangszeit sinnvoll zu nutzen.

JUMP ist modular aufgebaut und alle Module sind auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten:

-       Modul 1: Situations- und Bedarfsanalyse

-       Modul 2: Berufs- und Chancenberatung

-       Modul 3: Erwerb ergänzender Qualifikationen

-       Modul 4: Vermittlung in Ausbildung

Inhalt:

-       Wöchentliches Coaching

-       Bei Bedarf betriebliche Praktika und Hospitationen

-       Gruppenveranstaltungen z.B. zu den Themen Bewerbung, Arbeitsmarkt, EDV, Finanzen u.a.

-       Möglichkeit der Teilnahme an beruflichen Qualifizierungskursen

-       Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz

-       Unterstützung beim Beginn der Berufsausbildung

-       Schnelle Hilfe immer dann „wenn es brennt“

Das Projekt JUMP wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales Transformation und Digitalisierung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

.

Ansprechpartner bei Fragen: Frau Christiane Pfitzner 06341-94228-41 (017619273044) oder Frau Tamara Schmitt 06341-94228-41 (017619273039)

 

 

 

Beschäftigungscoach

Der Beschäftigungscoach unterstützt und berät rheinlandpfälzische Beschäftigte in allen Fragen der Qualifizierung und Fortbildung individuell, objektiv und unabhängig.

Vorteile für Beschäftigte:

-       Individuelles Coaching zu Weiterbildungs- und Förderangeboten

-       Analyse der aktuellen beruflichen Situation

-       Bedarfsgerechte Gruppenangebote

-       Begleitung zu externen Angeboten

-       Durch zielgerichtete Qualifizierung Arbeitslosigkeit vermeiden

-       Schnelle und unbürokratische Hilfe in allen weiterbildungsbezogenen Fragen

-       Aufzeigen von Weiterbildungs- Fördermöglichkeiten der Bundesagentur für Arbeit und des Landes Rheinland-Pfalz und des Bundes

Vorteil für Unternehmen

-       Erhebung des betrieblichen Weiterbildungsbedarfes im Sinne der Personalentwicklung

-       Sondierung des Weiterbildungsmarktes

-       Individuelle Beratung über Weiterbildungsmöglichkeiten für Mitarbeiter*innen

-       Informationen über finanzielle Fördermöglichkeiten für Betriebe und deren Mitarbeiter*innen

-       Unterstützung des gesamten Weiterbildungsprozesses

-       Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz

-       Unterstützung beim Beginn der Berufsausbildung

-       Schnelle Hilfe immer dann „wenn es brennt“

 

Das Projekt Beschäftigungscoach wird gefördert  aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

Ansprechpartner bei Fragen: Herr Roland Kraus 06341-94228-43 (0178-2916041), Herr Detlef Gatzke 06341-9422842 (0159-04137202) oder Herr Rolf zum Stickling 06341-94228-43

 

 

 

Kaufmann / -frau für Büromanagement

Überbetriebliche Umschulung

Zielgruppe der Maßnahme sind Arbeitssuchende mit oder ohne Berufsausbildung, die sich für eine Tätigkeit im kaufmännischen Bereich interessieren.

Wir sprechen gezielt Menschen an, die gerne organisieren und denen die Arbeit am Computer Spaß macht. Für die Umschulung geeignet sind Personen, die gerne mit Menschen zusammenarbeiten, Interesse an schriftlichen Tätigkeiten haben, kontaktfreudig sind und sich für neue Medien interessieren.

 

Über die Teilnahme entscheidet der jeweilige Leistungsträger.

Beginn / Dauer: 16.08.2021 bis 31.07.2023, mit Prüfung vor der IHK

Fachtheorie:                   2.760 Unterrichtsstunden

Betriebliche Praxis:          928 Stunden

Ansprechpartner bei Fragen: Herr Thomas Langanke 06341-94228-25 oder Frau Simone Haunberger 06341-94228-14


Die Umschulungsmaßnahme und die Infotermine finden Im Justus 1 in Landau statt.

 

 

 

Assistierte Ausbildung flexibel –AsAflex- 

Ziel der AsAflex ist die Hinführung und Unterstützung zum Abschluss einer betrieblichen Berufsausbildung.


Qualifizierte Lehrkräfte und Sozialpädagogen arbeiten in kleinen Gruppen und bieten Unterstützung rund um die Ausbildung.

Der Stütz- und Förderunterricht richtet sich nach der Ausbildungsverordnung des jeweiligen Ausbildungsberufes, den Anforderungen in der Berufsschule und dem aktuellen Unterstützungsbedarf und sind an die verschiedenen Arbeitszeiten und Bedürfnisse der Teilnehmenden angepasst.

Ansprechpartner bei Fragen: Frau Marlena Farrenkopf 06341-94228-26 oder Herr Marcel Ranziger 06341-94228-27

 

 

 

FBU Förderung betrieblicher Einzelumschulung mit sozialpädagogischer Betreuung und Förderunterricht

Beginn / Dauer:

 

01.08.2021 bis 31.07.2023 bei 24-monatiger Umschulung

16.08.2021 bis 15.08.2023 bei 24-monatiger Umschulung

01.09.2021 bis 31.12.2023 bei 28-monatiger Umschulung

Ansprechpartner: Herr Ingo Heimbrodt / i.heimbrodt@aaw.de, Telefon: 06341-94228-18

Zielgruppe der Maßnahme sind Personen, die grundsätzlich für eine betriebliche Einzelumschulung in Frage kommen, jedoch zur erfolgreichen Realisierung des Berufsabschlusses umschulungsvorbereitender und/oder –begleitender Hilfen bedürfen. Sie gehören u.a. folgendem Personenkreis mit arbeitsmarktlichen Benachteiligungen an:

 Langzeitarbeitslose bzw. von Langzeitarbeitslosigkeit Bedrohte

 Rehabilitanden

 Schwerbehinderte und behinderte Menschen im Sinne des § 19 SGB III

 Personen mit Migrationshintergrund und Sprachdefiziten

Es wird gezielt an solche Personen herangetreten, von denen auszugehen ist, dass sie ohne fachlich-inhaltliche Unterstützung und kontinuierlicher sozialpädagogischer Betreuung weder eine Ausbildung noch eine Arbeitsaufnahme erwirken können.

Über die Teilnahme entscheidet der jeweilige Leistungsträger.

 

 

 

abH - ausbildungsbegleitende Hilfen

Förder-und Stützunterricht in Fachtheorie und allgemeinen Fächern unterstützt Sie darin, Ihre Ausbildung erfolgreich abzuschließen.
Qualifizierte Lehrkräfte und Sozialpädagogen abeiten in kleinen Gruppen und bieten Unterstützung rund um die Ausbildung.

Der Stütz- und Förderunterricht richtet sich nach der Ausbildungsverordnung des jeweiligen Ausbildungsberufes,  den Anforderungen in der Berufsschule und dem aktuellen Unterstützungsbedarf. Der Unterricht findet an wöchentlich mindestens drei (max. acht) Unterrichtsstunden statt.

Ansprechpartner bei Fragen: Frau Marlena Farrenkopf 06341-94228-26 (0178-4602544) oder Herr Dominik Weste 06341-94228-13